07. Oktober 2020

Start in die Ausbildung

Die neuen Auszubildenden im Werk Bielefeld.

Gerade in diesen schwierigen Corona-Zeiten setzt Mitsubishi HiTec Paper weiter auf den Nachwuchs. Fünfzehn junge Talente starten nun an den Standorten Bielefeld und Flensburg in ihre vielfältige Ausbildung.

Viele Unternehmen sind in der Corona-Krise zurückhaltend, wenn es um die Einstellung von Auszubildenden geht. Nicht so Mitsubishi HiTec Paper mit seinen Standorten Bielefeld und Flensburg. Eingestellt wurden fünfzehn neue Auszubildende, darunter sieben Papiertechnologen sowie jeweils zwei Industriemechaniker, Maschinen- und Anlagenführer, Elektroniker für Betriebstechnik und Elektroniker für Antriebstechnik.

Die verantwortungsvolle Ausbildung junger Menschen hat bei Mitsubishi HiTec Paper eine jahrzehntelange Tradition. Zwar war die Bewerbungs- und Auswahlphase dieses Jahr bedingt durch Corona außergewöhnlich. Aber das hält den Spezialpapierhersteller nicht davon ab, jungen Talenten das Rüstzeug für eine gute berufliche Zukunft zu vermitteln.

Kein Wunder, dass sich dieses Jahr ein Azubi aus dem Bielefelder Werk unter den fünf besten Maschinen-und Anlageführern des Papierzentrums Gernsbach befand. Aktuell beschäftigt Mitsubishi HiTec Paper 53 Auszubildende über alle Jahrgänge hinweg. Und die Aussichten sind gut - dieses Jahr konnten zwölf ausgelernte Azubis übernommen werden.