Leistungsstark.

Mitsubishi HiTec Paper führt die weltweite Erfolgsgeschichte der Mitsubishi Paper-Gruppe von Deutschland aus fort. Unsere beiden Standorte im ostwestfälischen Bielefeld und im schleswig-holsteinischen Flensburg blicken auf eine lange Papiermacher-Tradition zurück: In Bielefeld wird seit mehr als zweihundert Jahren Papier hergestellt, die Wurzeln unserer Fabrik in Flensburg reichen sogar über drei Jahrhunderte zurück. In beiden Papierfabriken produzieren wir bis heute das benötigte Rohpapier selbst. Sechs Streichtechnologien stehen an den Standorten für Einfach-, Mehrfach- und beidseitige Beschichtung zur Verfügung.

In unserem Werk im ostwestfälischen Bielefeld, direkt am Teutoburger Wald, wird bereits seit 1799 Papier hergestellt. Ende der 1940er Jahre erkannte man in Bielefeld das große Zukunftspotential der Streichtechnologie. Investitionen in große, vor allem leistungsfähige Anlagen wurden getätigt.

Später folgten die Errichtung einer mehrstufigen, mechanisch-chemisch-biologischen Kläranlage und der Bau eines energie-effizienten Gas- und Dampfturbinen-Kraftwerks (Contracting mit Stadtwerke Bielefeld) auf dem Firmengelände. Entscheidungen, die unseren Standort bis heute prägen. Verantwortungsbewusstsein und Leistungsstärke sind unser Anspruch. Auch zukünftig.

Fakten

Fakten

Standort: Bielefeld
Werksgelände: 418.000 m²
Kapazität: 150.000 t/Jahr
Mitarbeiter: 479
Produkte: jetscript, thermoscript, giroform, supercote, barricote

Produktion

Produktion

  • Papiermaschine 1

    • Typ: Langsieb-Papiermaschine
    • Arbeitsbreite: 2,90 m
    • Online-Streicheinrichtung: Filmpresse
    • Für Versuche

  • Papiermaschine 3

    • Typ: Doppelsieb-Papiermaschine
    • Arbeitsbreite: 5,80 m
    • Online-Streicheinrichtung: Filmpresse (für Oberflächenpräparation und Funktionsbeschichtung)
    • Produktionsprogramm: Thermorohpapiere, Inkjetpapiere, SD-Papiere

  • Streichmaschine 1

    • Arbeitsbreite: 2,90 m
    • Streichaggregat für Kapselstrich

  • Streichmaschine 2

    • Arbeitsbreite: 2,90 m
    • Streichaggregat für Kapselstrich

  • Streichmaschine 21

    • Arbeitsbreite: 2,90 m
    • Streichaggregat für Mehrfachstriche und Spezialprodukte

  • Streichmaschine 3

    • Arbeitsbreite: 2,90 m
    • Streichaggregat für Mehrfachstrich

  • Ausrüstungs- und Verpackungsanlagen
  • Mehrstufige mechanisch-chemisch-biologische Kläranlage
  • Modernes Gas- und Dampfturbinen-Kraftwerk (Kraft-Wärme-Kopplung)

Zertifizierungen und Mitgliedschaften

Zertifizierungen und Mitgliedschaften

  • ISO 9001
  • ISO 14001
  • ISO 50001
  • FSC® Chain-of-Custody
  • PEFC™ Chain-of-Custody
  • B.A.U.M.
  • ChePap Rhein-Ruhr
  • Ökoprofit Bielefeld
  • Two Sides
  • Wirtschaft pro Klima

Historie

Historie

1799 Gründung
1919 Anlauf Papiermaschine 1 (2,80 Meter)
1920 Anlauf Papiermaschine 2 (2,40 Meter)
1930 Übernahme durch Feldmühle AG
1949 Inbetriebnahme von vier Offline-Streichanlagen
1957 Inbetriebnahme von vier Spezialstreichanlagen
Erste Produktion von Hochglanzpapieren
1961 Inbetriebnahme der Kläranlage
1968 Neue Streichanlage mit beidseitigem Vor- und Deckstrich
1979 Beginn der Produktion von Selbstdurchschreibepapieren
1987 Anlauf Papiermaschine 3 mit Online-Coater für SD-Papiere (5,80 Meter)
1990 Übernahme durch Stora Konzern
1991 Erstmalige ISO 9001-Zertifizierung
1993 Gründung Stora Carbonless Paper GmbH
1999 Übernahme durch Mitsubishi Paper Mills Ltd.
Änderung des Firmennamens in Mitsubishi HiTec Paper Bielefeld GmbH
2001 Anlauf der Hochleistungs-Streichmaschine 3
Beginn der Produktion von Thermo- und Inkjetpapieren
2005 Einrichtung des Application Centers Digital Imaging
Neues Gas- und Dampfturbinen-Kraftwerk
2006 Umbau Streichmaschine 21 zur Produktion von Inkjet- und Thermopapieren
2007 Gründung der MPB Real Estate GmbH & Co. KG
2010 Zusammenschluss mit der Flensburger Schwestergesellschaft
Neuer Firmenname: Mitsubishi HiTec Paper Europe GmbH

Die Papierherstellung hat an der Flensburger Förde eine lange Tradition. Die Wurzeln unseres Flensburger Werkes reichen bis ins 17. Jahrhundert zurück. Hier wurde schon früh auf die Industrialisierung gesetzt, bereits 1848 stand hier die erste Papiermaschine. Etwa einhundertzwanzig Jahre später begann man in Flensburg mit der Herstellung von SD-Papieren. Mit der Produktion von Thermopapieren begannen wir Ende der 1980er Jahre. Eines haben wir uns in Flensburg bis heute bewahrt: unsere Stärke, spezielle Kundenwünsche zu realisieren. Flexibel und individuell.

Fakten

Fakten

Standort: Flensburg
Werksgelände: 106.000 m²
Kapazität: 35.000 t/Jahr
Mitarbeiter: 231
Produkte: thermoscript, jetscript, barricote

Produktion

Produktion

  • Papiermaschine

    • Typ: Langsieb-Papiermaschine
    • Arbeitsbreite: 2,30 m
    • Online-Streichaggregat
    • Produktionsprogramm: Thermopapiere, Inkjetpapiere 

  • Vari-Step-Rollenschneider

    • Arbeitsbreite: 2,30 m 

  • Streichmaschine 1

    • Arbeitsbreite: 2,30 m
    • Zwei alternative Streichaggregate
    • Offline – ein Superkalander für Sonderanwendungen 

  • Streichmaschine 2

    • Arbeitsbreite: 2,30 m
    • Zwei Streichaggregate
    • Online-Kalander 

  • Ausrüstungsanlagen
  • Mehrstufige mechanisch-chemisch-biologische Kläranlage
  • Modernes Gasturbinen-Kraftwerk (Kraft-Wärme-Kopplung)

Zertifizierungen und Mitgliedschaften

Zertifizierungen und Mitgliedschaften

  • ISO 9001
  • ISO 14001
  • ISO 50001
  • FSC® Chain-of-Custody
  • PEFC™ Chain-of-Custody
  • B.A.U.M.
  • Klimapakt Flensburg
  • Two Sides
  • Wirtschaft pro Klima

Historie

Historie

1696 Hinrich Gultzau erbaut die Papiermühle im Mühlenstromtal
1848 Die erste Papiermaschine
1929 Übernahme durch Feldmühle AG
1954 Neue Papiermaschine für Hygienepapiere
1970 Beginn der Herstellung von SD-Papieren
1988 Lizenzvertrag mit Mitsubishi Paper Mills Ltd. zur Herstellung von Thermopapieren
1990 Der STORA-Konzern übernimmt das Unternehmen
Erste Produktion von Thermopapieren
1992 Gründung der STORA Feldmühle Spezialpapiere GmbH
1998 Erste Produktion von Inkjetpapieren
1999 Übernahme durch Mitsubishi Paper Mills Ltd.
Änderung des Firmennamens in Mitsubishi HiTec Paper Flensburg GmbH
2003 Umbau der Streichmaschine 2 zur Produktion von Mehrfachschichten
2004 Inbetriebnahme einer biologischen Abwasserreinigung
2007 Umbau der Streichmaschine 1
2008 Inbetriebnahme des neuen Gasturbinen-Kraftwerkes
2010 Zusammenschluss mit der Bielefelder Schwestergesellschaft
Neuer Firmenname: Mitsubishi HiTec Paper Europe GmbH